Re: Künstler/-innen für Shanghai Art Fair 2008 gesucht


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.internet-gallery.de ]

Abgeschickt von Katrin Boidol am 25 April, 2009 um 16:27:31

Antwort auf: Künstler/-innen für Shanghai Art Fair 2008 gesucht von Jan Marius Geller - Art rays G|L am 07 April, 2008 um 22:28:44:

: Deutsche Kunst für China – Shanghai Art Fair 2008

: Sehr geehrter Herr Geller! Mich interessiert, ob im vergangenen Jahr geschäftliche Kontakte entstanden sind und ob Bilder aus Ihrer Ausstellung verkauft wurden.Mit welchen finanziellen Beiträgen haben die Künstler in diesem Jahr zu rechnen?
Mit freundlichem Gruß
Katrin Boidol
www.boidol-kunst.de
: Die Internationale Kunstmesse in Schanghai legt 2008 einen Schwerpunkt auf Europa.

: China und Deutschland kommen sich immer näher – nicht nur wirtschaftlich.
: Deutsche kennen chinesische Kunst schon aus der frühen Neuzeit, als das erste filigrane Porzellan seinen Weg in den Westen fand. Die Chinesen dagegen habe erst in jüngster Zeit das Interesse an westlichen Kunstwerken entdeckt.
: Mit zunehmenden Kontakten in den Westen wuchs in China die Aufmerksamkeit für ausländische Kunst, vor allem für Malerei. Auf den großen Kunstmessen des Landes hat die Nachfrage nach europäischer Kunst in den letzten Jahren stetig zugenommen. Vor allem chinesische Geschäftsleute suchen auf diesen Messen nach repräsentativen westlichen Kunstwerken und Deutschland wird bei ihnen immer beliebter.

: Die bedeutendste Plattform für den Kunsthandel ist die Shanghai Art Fair. Mehr als 260 herausragende Galerien aus Asien, Europa, Amerika und Ozeanien stellen hier jedes Jahr im Herbst aus. Viele unterschiedliche Genres und Techniken sind zu sehen: Gemälde, Zeichnungen, Skulpturen, Installationen – die Zahl der Kunstwerke liegt inzwischen bei über 10.000. Die Kunstmesse Schanghai strahlt weit über die Grenzen Chinas hinaus, sie gilt als eine der wichtigsten Veranstaltungen ihrer Art im gesamten asiatisch-pazifischen Raum. Zu den Besuchern zählen auch Journalisten aus der ganzen Welt.

: Die herausragende Bedeutung der Shanghai Art Fair zeigt sich einerseits im großen Medienecho, andererseits gehören zu den Besuchern Tausende von „Art Professionals“ wie Kunstsammler, Kunstkritiker und Kuratoren. Die Messe dient dem Austausch von Ideen, genauso wie dem Kauf und Verkauf von Kunst jeglicher Art.

: Die Organisatoren der Messe wünschen sich eine stärkere europäische Beteiligung, besonders von Künstlern und Künstlerinnen und Galerien aus Deutschland. Was die Kosten betrifft, ist die Messe in China äußerst attraktiv: Ein Messestand in Schanghai ist inklusive Anreise und Organisation noch deutlich günstiger als ein Stand auf den großen europäischen Kunstmessen.
:
: Das Ausstellungsgebäude ShanghaiMart (99 Xingyi Road) liegt im westlichen Teil der Innenstadt (ca. 5 km bis zur Stadtmitte). Ebenfalls in der Nähe befinden sich einige große Hotels. Der Flughafen Hongqiao International ist 6 km entfernt.
: Die Messe beginnt offiziell mit der Preview am 09. September 2008 um 19.00 Uhr.
: Die Ausstellungshalle bietet Platz für ca. 250 Aussteller. Neben der Präsentation von Originalen haben sich aussagekräftige Fotografien und ein eigener Katalog als erfolgreich erwiesen. Möglich ist auch die Vorführung von Videos oder DVDs. Der offizielle Ausstellungskatalog erscheint zweisprachig auf Chinesisch und Englisch.

:
: Teilnahme

: Zugelassen werden von der chinesischen Messeorganisation ausschließlich Galerien – keine einzelne Künstler. Aus diesem Grund haben wir die Galerie „Art rays G|L“ gegründet, die sich als offene Plattform für deutsche Künstler versteht. Bereits in den Jahren zuvor haben wir deutsche Künstler auf der Guangzhou (Kanton) International Art Fair präsentiert.
:
: Um sich zu präsentieren, bieten wir Ihnen auf unserem Messestand die Möglichkeit Flächen für Ihre Kunstwerke zu erwerben. Der Messestand befindet sich in „Art Galleries Hall 1“.

: Die Miete für ein Wandstück von 4,0 laufenden Meter, bei 2,50 Meter Höhe, beträgt 900,00 €; ein 8,0 Meter langes Wandstück mit 2,50 Meter Höhe kostet 1800,00 €.

: Im Preis enthalten ist die Organisation, die Betreuung der Werke während der gesamten Messedauer in Schanghai, Auf- und Abbau des Standes und der Kunstobjekte.

: Des Weiteren kümmern wir uns auf Wunsch um Transport, Zoll, Anlieferung und Rücksendung der ggf. nicht verkauften Objekte.
: Die für den Versand entstehenden Kosten (Spedition, Verpackung, Gebühren, Versicherung) werden dann direkt auf die beteiligten Künstler/Innen umgelegt.
: Je nach Größe und Gewicht Ihrer Werke müssen Sie mit Frachtkosten von ca. 100-150,00 € (bezogen auf eine 4,0 Meter lange Ausstellungsfläche) pro Weg rechnen.

:
: Termine

: Teilnahmeschluss: 15. Mai 2008 (Poststempel)
: Jurierung: 4./5. Maiwoche
: Teilnahmebestätigung: 1. Juniwoche
: Versendung der Arbeiten nach China: Mitte Juli

: Eröffnung der Messe: 09. September 2008, 19-22 Uhr
: Messetage: 10.-14. September 2008, 10-18 Uhr


: Ihre Bewerbung

: Bitte schicken Sie uns folgende Unterlagen (ausschließlich! im DIN A4-Format) vollständig und rechtzeitig bis zum 15.05.2008 (Poststempel) zu – spätere Einsendungen, auch wenn sie kurz nach dem Einsendeschluss eingehen, werden nicht berücksichtigt:

: - den komplett ausgefüllten Anmeldebogen,
: - eine aussagekräftige Kurzdarstellung Ihrer Arbeiten (max. 1 DIN A4-Seite),
: inkl. vollständiger Angaben zu Ihrem Beitrag bzw. zu den Exponaten, die Sie ausstellen möchten (Titel, Größe, Material, Entstehungsjahr, Preis)
: - ca. 3-5 Fotos Ihrer Arbeiten, die Sie auf jeden Fall auch ausstellen müssen.
: - eine Kurzdarstellung Ihrer Vita/ Ihres künstlerischen Werdegangs (max. 1 DIN A4-Seite)

: Sie können sich per Post oder per E-Mail bewerben. Bitte benutzen Sie online in jedem Fall nur gängige Dateiformate (.doc; .txt; .pdf; .tiff; .jpg / 300dpi). Andere Formate können wir aus technischen Gründen leider nicht berücksichtigen.
: Den ausgefüllten und unterschriebenen Anmeldebogen senden Sie uns bitte bei einer Online-Bewerbung zusätzlich mit der Post.
: Die Kosten für die Einsendung trägt der Einsender. Für die Rückgabe der Bewerbungsunterlagen bitte einen selbst adressierten, ausreichend frankierten Rückumschlag/ Verpackung mitschicken!

:
: Teilnahmebedingungen

: Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer die Bedingungen, sowie sein Einverständnis zur honorarfreien Veröffentlichung von Bild/Foto/Film- und Informationsmaterial
: im Internet, in Publikationen oder in den Medien an. Der Aussteller überträgt die Nutzungsrechte an den übermittelten Abbildungen für die Presse- und Kommunikationsarbeit und garantiert, dass er über alle erforderlichen Rechte verfügt (Urheberrecht, Namens-, Marken-, Titel- und Kennzeichnungsrechte). Für Beschädigung oder Verlust der eingesandten Fotografien sowie aller Unterlagen auf dem Transportweg (einschließlich Rücksendung) übernimmt der Veranstalter keine Haftung. Größte Sorgfalt sichern wir zu. Die Teilnahmegebühr ist bis Mitte Juni auf ein noch bekannt gegebenes Konto zu überweisen.
: Sollten Ihre Werke ausgewählt werden, liefern Sie uns diese bitte in ausreichender Verpackung (Luftpolsterfolie hat sich bewährt) bis Mitte Juni an eine unserer Sammelpunkte in Frankfurt/M., Bielefeld oder Rheda-Wiedenbrück. Der genaue Zeitpunkt wird noch bekannt gegeben. Ebenfalls ist dann eine Liste der zu versendenden Objekte mit Angabe von Titel, Material, Größe, Gewicht, Wert und durchlaufender Nummerierung, die sich auf der Verpackung widerspiegeln muss, einzureichen.
: Beim Preis berücksichtigen Sie bitte ein 10%igen Einbehalt als Verkaufsprovision, sowie die Chinesischen Umsatz-/Einfuhrsteuer. Die Steuer fällt nur für die Werke an, die auch tatsächlich verkauft werden. Genaueres zur aktuellen Steuer wird noch rechtzeitig bekannt gegeben.
: Nach der Rücksendung der Arbeiten aus China (ca. Oktober 2008 ), sorgen Sie bitte für die Abholung am Aufgabeort.
: Die Werke werden auf dem Seeweg oder ggf. auch per Luftfracht versendet. Die Versanddauer beträgt bei Luftpost ca. 4 Wochen, auf dem günstigeren Seeweg ca. 6-8 Wochen.

: Jury, Auswahl

: Die Jury besteht aus vier bis fünf durch die Veranstalter berufenen Mitglieder. Die Auswahl der auszustellenden Teilnehmer/innen erfolgt durch die Jury. Die Entscheidung der Jury ist nicht anfechtbar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Auf Basis aller Bewerbungen entwerfen die Veranstalter das Gesamtbild der Messe und das Ausstellungskonzept und verteilen die
: Ausstellungsflächen. Ein Anspruch auf Zuteilung einer bestimmten Ausstellungsfläche seitens der Aussteller besteht nicht.
: Die Veranstalter behalten sich das Recht kurzfristiger Änderungen der zugewiesenen Standorte vor. Produkte, Aussteller oder Personen, die nicht in den Bewerbungsunterlagen erwähnt sind, dürfen nicht ohne schriftliche Erlaubnis der Veranstalter ausgestellt werden. Alle akustischen und visuellen Angebote sind mit den Veranstaltern und den anderen
: Ausstellern abzustimmen.

: Versicherung

: Die Veranstalter schließen keine Versicherung für Ihren Ausstellungsbereich ab. In der Ausstellung stellen wir mindestens eine ständige Aufsicht zur Verfügung.

: Höhere Gewalt

: Die Veranstalter sind im Falle höherer Gewalt oder aus anderen zwingenden Gründen berechtigt, die Veranstaltung zu verschieben oder abzusagen. Für Aussteller besteht in solchen Fällen kein Anspruch.
: Informationen über Ablauf, Organisation sowie über Aktivitäten im Bereich PR/ Kommunikation schicken wir Ihnen zeitnah als Info-Newsletter per E-Mail zu. Ebenso veröffentlichen wir alle Informationen für Teilnehmer/ innen, beginnend mit der
: Ausschreibung im März 2008, auch im Internet, unter www.artrays.kulturserver.de, hier finden Sie auch weitere Informationen zu früheren Veranstaltungen.

:
: Veranstalter/ Kontakt

: Jing Li / Jan Marius Geller, Art raysG|L

: Postanschrift:
: Art raysG|L
: Jan Marius Geller
: Auf dem Hellweg 18
: 33649 Bielefeld

: eMail: Artrays@GMX.de





Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.internet-gallery.de ]